SCHULSOZIALARBEIT

Die Schulsozialarbeit wurde 1992 an der Comenius Schule eingeführt und ist seit knapp 40 Jahren ein fester Bestandteil des städtischen Jugendhilfeangebotes in Trägerschaft des Amtes für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden.

 

Stufenmodell der schulsozialarbeit für die Klassen 5 - 9

Das 3-Stufen-Modell der Schulsozialarbeit bildet die Grundlage für die Arbeitsschritte und Angebote.

 

Klassenbetreuung (Stufe 1)

In der Stufe 1 geht es um die pädagogische Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern im Klassenverband. Die Klassenbetreuung findet einmal wöchentlich eine Stunde statt. Inhalte dieser Stunde sind u.a. Stärkung der Klassengemeinschaft, die Bearbeitung aktueller Klassenthemen, erlebnispädagogische Bausteine zum Erlernen sozialer Kompetenzen.

 

Gruppenarbeit (Stufe 2)

Die Schulsozialarbeit bietet für bestimmte Kinder und Jugendliche viel- fältige Angebote im Nachmittags- und Freizeitbereich an. Dazu gehören Wochenendfreizeiten und eine Sommerfreizeit. Ziel ist es, durch den Aufbau von Beziehungen die Kinder und Jugendlichen in ihren sozialen Kompetenzen zu fördern und ihnen neue Erlebnisräume aufzuzeigen.

 

Einzelfallarbeit (Stufe 3)

Die Einzelfallarbeit umfasst die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in persönlichen, schulischen oder familiären Problemlagen, die eine Intensivierung und Konzentration der sozialarbeiterischen Angebote und Maßnahmen erfordern.

 

Kompetenz-Entwicklungsprogramm

Ab dem 8. Jahrgang werden die Angebote und Maßnahmen der Schulsozialarbeit zunehmend auf das Thema Übergang Schule-Beruf fokussiert. Die Grundlage für das Kompetenz-Entwicklungs-Programm beinhaltet eine individuelle Kompetenzfeststellung. Anschließend werden zur Verbesserung der Übergangschancen bei Bedarf zusätzliche individuelle Qualifizierungsangebote organisiert und finanziert.

© 2016 Comeniusschule Wiesbaden.
Alle Rechte vorbehalten.